Craniosacrale Therapie

In ihrer ursprünglichen Form gehört die Craniosacrale Therapie zu den Behandlungsmethoden der Osteopathie. Jedoch wurde sie weiterentwickelt und weiter differenziert. Sie ist heute bewährt als wirkungsvolle, eigenständige, ganzheitliche Therapie. Aufgrund ihrer Methodik und ihrer Wirkungsweise erfreut sie sich wachsender Beliebtheit.

 

Craniosacrale Therapie (kurz: Cranio) wird mit meist sanften Berührungen durchgeführt und bereitet dabei eine tiefe Entspannung. Es ist möglich, sowohl zielgerichtet therapeutisch als auch allgemein entspannend zu arbeiten.

 

Craniosacrale Therapie (Cranium= Kopf, Sacrum= Kreuzbein) beruht grundlegend auf Forschungen des amerikanischen Osteopathen William Sutherland anfangs des 20. Jahrhunderts. Sie folgt der Erkenntnis, dass neben Blutpuls und Atmung weitere Körper-Rhythmen existieren und Einfluß auf die menschliche Gesundheit haben. Während der Behandlung werden mit sanften Berührungen solche rhythmischen Unterschiede ertastet und ausgeglichen. Bewegungsapparat und Organe werden mit Hilfe dieser Rhythmen wieder in Einklang gebracht und können so zu besserer Kooperation und Funktion finden.

 

Die Craniosacrale Therapie gibt dem Organismus einen Impuls, die Selbstheilungskräfte und unser genetisches Programm für das "Gesundsein" zu (re)aktivieren. Heilungsprozesse können somit positiv beeinflußt werden. Im Laufe des Lebens erworbene Fehlsteuerungen können sich wieder korrigieren. Diese Wirkung zeigt sich selbst bei chronischen Beschwerden sowie auch nach Unfällen und Operationen. Craniosacrale Therapie fördert die Behandelbarkeit mancher Erkrankungen und unterstützt deshalb oftmals die Wirksamkeit anderer notwendiger Therapien.

 

Unterdem Menüpunkt: „Behandlungsspektrum" finden Sie einen (unvollständigen) Überblick darüber, welche Erkrankungen ich in meiner Praxis behandele. Gerne können Sie mich bei Rückfragen auch persönlich kontaktieren.

Sigrid Saxowsky | Uranusstr. 26 | 33739 Bielefeld | Fon 0521 - 32728275 | www.krankengymnastik-saxowsky.de